Willkommen

Wie ich zum Pfeifenbauer berufen wurde!

Als ich mich 2008 auf den Weg machte und eine schamanische Ausbildung begann kam ich das erst mal mit der Kraft der Pfeife und des Tabaks in Berührung. Also baute ich mir selbst eine Pfeife aus Holz.

Die erste Pfeife, die nach Fertigstellung auch noch geweiht wurde durfte ich bei einem lieben Freund aus Vorarlberg bauen. Das Seminar ging über 2 Tage. Eine magische Zeit und eine wunderbare Erfahrung.

Über die Jahre baute ich noch einige Holzpfeifen und die Alten durften in den Pfeifenhimmel eintreten.

Als ich dann vor etwa 2 Jahren den Auftrag von meinem Seelenbruder Helmut Leopold bekam, ich möge ihm doch helfen eine Hirschhornpfeife zu bauen (er bekam den Auftrag von seiner Geistigen Welt) fing alles an.

Ich bekam zwei Abwurfstangen und so legte ich los. Ich wusste nicht wie, doch ich ließ mich vom Spirit des Hirschen führen. Das Ergebnis war einfach überwältigend und ich konnte es nicht fassen, welche Kraft diese beiden Pfeifen im noch nicht gerauchten Zustand hatten.

Als ich die beiden Pfeifen (eine große Ritualpfeife und eine kleine Hosentaschenpfeife) meinem Seelenbruder überreichte wusste ich es. Ich darf weitere Pfeifen bauen, damit auch andere Menschen Heil und Verbundenheit erfahren können.

Jede Pfeife hat Ihre eigene Qualität die sich schon beim Bauen zeigt. Vom ersten zuschneiden des Horns, bis zum Bohren des Kelches, beim Anfertigen des Mundstückes und beim Schleifen und Polieren.

Jede Pfeife wird von mir in einem Ritual geweiht und jede hat Ihre eigene Botschaft, die mich jedes Mal wieder staunen lässt. So entstehen Meisterpfeife, Zeremonienpfeife, Pfeife des Lichts, Heilerpfeife, Elfenpfeife, Abendpfeife, Regenbogenpfeife, Pfeife der singenden Vögel, Falkenpfeife, Pfeife für Mutte Erde, Kräuterpfeife und noch viele mehr……

Ich selbst rauche meine Pfeife täglich ein bis zwei mal. Zum Ersten ist das Rauchen für mich, nach einem arbeitsreichen Tag, wichtig um herunterzukommen und zum Zweiten, um meine Gedanke zu sortieren. Wenn ich in einer Situation nicht vorwärts komme, verbinde ich mich mit den Spirits des Hirschen und der Pfeife und bitte um Klärung.

Jeder Tag ist anders, so auch wo ich meine Pfeifen rauche. Mir wurde vor einigen Jahren ein wunderschöner Platz im Wald geschenkt, da sitze ich nun unter einer Fichte mit Blick ins Land.

Die Pfeife wird Dich unterstützen, deinen Körper, deinen Geist und deine Seele in Balance zu bringen. Themen sind zum Beispiel: Familie, Partnerschaft, unser Körper, Beruf, Neuausrichtung, Visionen usw.

Du kannst aber auch für etwas Danke sagen oder für etwas oder jemanden Bitten.

Das rauchen der Pfeife, egal zu welchem Anlass, ist für mich Heilung pur.

In Großer Dankbarkeit an meinen Seelenbruder Helmut Leopold und meine Spirit’s